App „elektromobil-dabei“

App elektromobil-dabei

elektromobil-dabei – die App für Elektromobilisten und Elektromobilitätsinteressierte

Wo ist die nächste Ladestation? Wie heißen die wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema Elektromobilität? Was gibt es für neue Termine und aktuelle Meldungen für Pioniere und Alltagsnutzer der Elektromobilität?

Die herstellerunabhängige Ladestationen-Suche gibt Ihnen die Möglichkeit, Ladestationen in Ihrer Nähe zu finden und zeigt alle Ladestationen und deren Status-Infos in Baden-Württemberg und Deutschland an, sofern der Energieanbieter diese bereits zur Verfügung gestellt hat.

Die neuentwickelte App bietet viel Wissenswertes zu den neuen Antriebstechnologien. So sind die wichtigsten Fragen und Antworten rund um die Elektromobilität, die FAQ Online, jetzt auch mobil verfügbar. Außerdem halten wir Sie mit den neuesten Meldungen auf dem Laufenden. Auch anstehende Veranstaltungen, die sich mit dem Thema Elektromobilität befassen, lassen wir Sie nicht verpassen und bieten einen übersichtlichen Terminkalender.

Aus 34 Projekten besteht das LivingLab BWe mobil im Kern. Wir stellen in unserer App jedes der Projekte, die sich in neun Themenfelder gliedern, vor. Zusätzlich präsentieren wir interessante Videobeiträge aus dem Schaufenster Elektromobilität und seinen Projekten.


Mehrwertdienste

Die App bietet zusammengefasst folgende Mehrwertdienste:

  • Ladestationen: Landkarte und Adresskoordinaten der Ladestationen in Baden-Württemberg und Deutschland, Suche in der Nähe und Zielorteingabesuche, Status der Ladestationen (belegt, frei) sofern die Energieanbieter diese Infos bereits zur Verfügung stellen, Routing zu den Ladestationen
  • Projektsteckbriefe und Projektvideos des baden-württembergische Schaufenster Elektromobilität LivingLab BWe mobil (www.livinglab-bwe.de)
  • Meldungen und Termine zum Thema Elektromobilität im Allgemeinen und zu den Projekten im Besonderen
  • FAQ: die wichtigsten Fragen und Antworten rund um Elektromobilität als sogenannte FAQ (Frequently Asked Questions)
  • Elektr-O-Mat: Welcher Elektromobilitätstyp bin ich?


Neue Funktionen

In der Version V2.0 ist Folgendes neu:

  • Fortgeschrittene Ladestationen-Suche und Routenplaner mit Registrierung
  • Anlegen und Nutzen eines individuellen Profils „Mein Elektrofahrzeug“ und „Meine Favoriten“ auf dem täglichen Weg von Zuhause, zur Arbeit, zum Einzelhändler, zur Schule oder zur Freizeitgestaltung
  • Information zur neusten E-Tankstelle in der Nähe der Heimatadresse
  • Bewerten, Kommentieren, Teilen und Ideen rückmelden, im Sinne des  Schaufenster Mottos „Mitreden, Mitmachen, Mitgestalten“


App auf dreierlei Wegen nutzbar

(1) Zum Installieren von „elektromobil-dabei“ auf Android-Smartphones und -Tablets aus dem Google Play Store heraus bitte einfach den folgenden QR-Code abfotografieren oder den Downloadbutton anklicken…

QR Code Google Play Store

Downloadbutton zur App in Google Play Store

 

(2) Zum Installieren von „elektromobil-dabei“ auf iPhones und iPads aus dem Apple App Store heraus bitte einfach den folgenden QR-Code abfotografieren oder den Downloadbutton anklicken…

Apple App Store-qrcode

Downloadbutton zur App im Apple App Store

 

(3) Wenn Sie weder ein Android-Smartphone noch ein iOS-Smartphone zur Hand haben bzw. „elektromobil-dabei“ einfach direkt in einem x-beliebigen mobilen Browser als Web-App nutzen wollen, klicken Sie auf den folgenden Link…

http://elektromobil-dabei.de  oder  http://m.livinglab-bwe.de

 

 

 
8 Kommentare zu “App „elektromobil-dabei“
  1. Carsten Müller

    … nicht erreichbar. Will sagen: Bei http://elektromobil-dabei.de tut sich gar nix. Da sind die Fördermillionen doch mal wieder richtig gut angelegt…

    • Online Schaufenster Elektromobilität

      Hallo Herr Müller,

      danke für Ihre Aufmerksamkeit.

      Es wurden in dieser Zeit Updates ausgespielt. Unsere Serverüberwachung meldete jedoch keine Ausfälle. Beim Load-Balancing könnte es jedoch zu einer kurzfristigen Nichterreichbarkeit gekommen sein.

      Beste Grüße
      Online Schaufenster Elektromobilität

  2. Peter

    Wir sind hier im Ländle !
    Ich verlange ja nicht,daß ihr alles auf Schwäbisch schreibt,aber DEUTSCH würde ich mir schon wünschen !
    Das Denglische könnt ihr ja in der Unterzeile schreiben !
    Seit übetr 16 Jahren fahre ich nun schon E-Fahrzeuge und hab noch immer eine Steckdose zum laden gefunden auch ohne so ein Gelumpeds Streichelteil !
    Meint ihr etwa so kann Mann/Frau E-Mobilität verbreiten ?
    Denkt mal nach und kommt mal auf den Boden der Tatsachen zurück.
    Schaut,daß die Steckdosen / Ladesäulen die hier im Ländle überall herumstehen auch zuverlässig funktionieren und ohne Schnickschnack und elektronischen Firlefanz zugänglich sind !!
    Damit ist der Verbreitung der E-Mobilen Fortbewegung mehr gedient als mit so nem Gelumpe wie ner App.
    Gebt das Fördergeld den Parkhausbetreibern mit der Auflage Ladesteckdosen zu installieren und die Suche nach Lademöglichkeiten hat ein Ende !!
    Allein in Stuttgart City gibt es 100 Parkhäuser und das wären bei nur Einem Ladeplatz pro Parkhaus 100 Lademöglichkeiten im nichtöffentlichen Parkraum !
    Nur in der Stuttgarter City !!
    Gruß aus dem Schwabenland.
    Peter E-Apebändiger²

    • Online Schaufenster Elektromobilität

      Hallo Peter,

      vielen Dank für Ihren Beitrag. Wir nehmen das gerne zum Anlass, unseren Schreibstil in puncto Denglisch unter die Lupe zu nehmen und beim Formulieren nach den treffenderen deutschen/schwäbischen Begriffen zu suchen. Es ist sehr erfreulich, dass Sie als erfahrender Elektromobilist der ersten Stunde nicht die Hilfe einer Ladestationsuche per Smartphone brauchen, um immer genug Saft im Speicher zu haben. Wir haben allerdings die Rückmeldung von vielen Neueinsteigern und Elektromobilitätsinteressierten erhalten, dass ein solches Hilfsprogramm für`s Handy vielen die Reichweitenangst nehmen würde und den Einstieg in die Elektromobilität erleichtern. Das war unsere Motivation, ein solches Angebot zu schaffen, dass nun kontinuierlich in puncto Bedienerfreundlichkeit und Anzahl der Ladestationen weiterentwickelt werden wird.

      Beste Grüße
      Online Schaufenster Elektromobilität

      Zu Ihrer Anregung zum Thema Ladeinfrastruktur in Stuttgarter Parkhäusern würden wir Sie gerne auf unser Projekt InFlott hinweisen. Im Rahmen dieses Schaufensters Projektes wurden bereits zahlreiche Lademöglichkeiten in den Parkhäusern der Parkraumbewirtschaftung Baden-Württemberg (PBW) in Stuttgart geschaffen. Das Projekt soll Erkenntnisse darüber liefern, wie ökologisch und ökonomisch sinnvoll Ladeinfrastruktur in Parkhäuser intergriert werden. (Mehr dazu unter http://www.livinglab-bwe.de/meldungenarchiv/das-parkhaus-der-zukunft-der-stuttgarter-innenstadt/). Wir stimmen Ihnen zu, dass Parkhäuser eine wichtige Rolle bei der Versorgung mit Infrastruktur spielen und hoffen, dass das Schaufenster Elektromobilität dazu beiträgt positives Beispiele zu machen, die Schule machen.

      Beste Grüße
      Online Schaufenster Elektromobilität

  3. elweb.info

    Die App informiert außerdem über die 34 Projekte des baden-württembergischen Schaufensters Elektromobilität „LivingLab BWe mobil“. Sie soll nach und nach um weitere Funktionen ergänzt werden. … oder ABSTERBEN sobald keine Foerdermittel mehr fliessen (wie so oft schon) ….

    Schade – das Geld waere in „Richtung LEMNET“ wohl besser investiert – und die FORSCHER koennten sich mit Sachen befassen von denen sie mehr Ahnung haben ;-)))

  4. Uwe

    Hallo,

    als Steuerzahler schwillt mir bei der App echt der Kamm. Im Großraum BB/Sindelfingen ist gerade mal die Ladesäule eines Schnellrestaurants und die H2-Tankstelle eines Automobilherstellers eingetragen? Geht’s noch?
    Am besten spendet ihr dem GoingElectric-Forum einen ordentlichen vierstelligen Betrag und bindet deren Ladesäulenverzeichins in die App ein. Sonst denken die Leute wirklich noch, man könnne südlich von Stuttgart kein E-Fahrzeug laden.
    Enttäuschte Grüße

    • Online Schaufenster Elektromobilität

      Hallo Uwe,

      Update: Dank Deines Hinweises haben wir gestern die entsprechende Aktualisierung eingespielt. Insgesamt wurden 23 Ladestationen im Raum Böblingen/Sindelfingen importiert. Für EnBW sind jetzt insgesamt 383 Ladestationen in unserem Verzeichnis hinterlegt, zuvor waren 331 Ladestationen von EnBW in unserem System vorhanden. Die Daten sind mittlerweile online.

      Die neuen Ladestationen sind ab sofort auch in der App vorhanden.

      Beste Grüße
      Online Schaufenster Elektromobilität

    • Online Schaufenster Elektromobilität

      Hallo Uwe,

      danke für Deinen kritischen und engagierten Kommentar.

      Ja, Deutschland ist insgesamt bei Karten-Diensten für Elektofahrzeuge noch nicht so weit wie für Verbrennerautos, deren Nutzer wahrscheinlich flächendeckend und lückenlos konventionelle Tankstellen nach Ort und Spritpreis suchen und finden können. Stichwort: Markttransparenzstelle.

      Hier liegt vor Energieanbietern, Fahrzeugherstellern, Informationsdienstleistern, der Politik und Projekten wie uns noch ein gutes Stück Arbeit.

      Wir nehmen Deinen Vorschlag ernst, arbeiten daran die Ladestationen-Datenqualität in der Breite und Tiefe weiter zu verbessern. Und werden die Bürgerinnen und Bürger als Nutzer von Elektromobilität auf dem Laufenden halten.

      Beste Grüße
      Online Schaufenster Elektromobilität